Der Wellensittich als Haustier – Dinge, die man unbedingt beachten sollte

Der Wellensittich als Haustier - Dinge, die man unbedingt beachten sollte

Der Wellensittich als Haustier – Dinge, die man unbedingt beachten sollte

Ein Wellensittich ist eine ideale Ergänzung für Familien. Durch sein auffälliges Gefieder ist der Wellensittich ein echter Hingucker und sorgt für viel Spaß. Doch bevor Sie sich in den Wellensittichkauf stürzen, sollten Sie sich überlegen, ob Sie sich auch wirklich gut um das Tier kümmern können.

In diesem Artikel erfahren Sie alles, was bei der Haltung Ihres neuen Haustieres beachten sollten.

Was gibt es beim Kauf eines Wellensittichkäfigs zu beachten?

Einen Wellensittichkäfig sollte man nicht zu klein wählen, mindestens 60 cm breit und 60 cm tief sollte er sein. Ideal wäre eine Größe von 1,20 m x 1,20 m, nach oben hin stehen keine Grenzen, es darf also auch gerne eine Voliere von Darwin sein.. Der Käfig sollte aus Metall sein und mit einer Gittertür versehen sein. Die Tür sollte mindestens 35 cm hoch und 30 cm breit sein.

Die Einrichtung des Käfigs ist ebenso wichtig. Zum Beispiel sollten Sie überlegen, ob Sie Ihrem Wellensittich einen Nistkasten anbieten möchten. Außerdem benötigen Wellensittiche jede Menge Spielzeug, um sich zu beschäftigen. Als Wellensittich Zubehör bieten Sie ihnen daher verschiedene Holzstangen, Seile oder Äste an. Auch ein Spiegel kann ein beliebtes Spielzeug sein. Achten Sie aber darauf, dass er nicht zu klein ist und Ihr Tier sich darin spiegeln kann.

Natürlich sollten Sie auch an Futter und Wasser für Ihren Wellensittich denken. Am besten stellen Sie ihm täglich frisches Wasser und Futter bereit. Das Futter kann aus verschiedenen Samen und Kräutern bestehen. Achten Sie aber darauf, dass es keine giftigen Pflanzen enthält. Auch Obst und Gemüse sind geeignetes Futter für Wellensittiche.

Siehe auch  Balkonmöbel Ratgeber – Worauf sollte man beim Kauf achten und aus welchem Material sollte ein Balkonmöbel Set bestehen?

Wohin platziert man den Wellensittichkäfig am besten?

Bevor Sie sich dogmatisch ans Werk machen und den Käfig in die hinterste Ecke des Zimmers stellen, überlegen Sie genau, wo der Käfig am besten hinkommt.

Wellensittiche sind neugierige Vögel und lieben es, alles genauestens zu beobachten.

Sie sollten also möglichst an einem Ort platziert werden, an dem viel los ist – das kann entweder die Küche oder das Wohnzimmer sein. Das heißt aber natürlich nicht, dass der Käfig auf dem Esstisch stehen sollte! Eine gute Mitte zwischen „viel los“ und „nicht zu viel“ ist also ideal.

Kann man einen Wellensittich alleine halten?

Wellensittiche sind gesellige Tiere und eigentlich immer in der Gruppe unterwegs.
Einen Wellensittich alleine zu halten ist grundsätzlich keine Katastrophe und durchaus möglich. Natürlich sollte man ihm aber in diesem Fall unbedingt die notwendige Aufmerksamkeit zukommen lassen, damit er nicht an Einsamkeit leidet oder gar krank wird.

Grundsätzlich gilt: Wellensittiche sind aktive, kleine Vögel, die ein lebendiges und unterhaltsames Haustier abgeben. Die Tiere sind sehr gesellig und sollten, wenn möglich, immer zu zweit oder zu viert gehalten werden. In einer Gruppe leben die Vögel friedlich und harmonisch zusammen und bilden Paare, die ein Leben lang zusammenbleiben. Wellensittiche sind keine Einzelgänger und brauchen daher immer die Gesellschaft anderer Artgenossen.

Wie oft sollte man seinen Wellensittich in der Wohnung frei fliegen lassen?

Es ist wichtig, dass Ihr Wellensittich regelmäßig fliegt, um seine Gesundheit zu erhalten. Wie oft Sie ihn fliegen lassen sollten, hängt von seinem Alter und seiner Gesundheit ab.

Jungtiere sollten täglich fliegen, ältere Tiere mindestens einmal pro Woche.

Außerdem spielt es eine Rolle, wie aktiv Ihr Wellensittich ist. Ein aktiver Vogel wird mehr fliegen wollen als ein ruhigerer Vogel. Wenn Sie den Käfig also jeden Tag öffnen und Ihrem Haustier die Möglichkeit geben, einige Stunden lang frei herumzufliegen, ist das ideal. Natürlich können Sie Ihren Wellensittich auch öfter fliegen lassen, wenn Sie möchten.

Siehe auch  Weihnachten steht vor der Tür - das sollten Sie beim Kauf des Baumes unbedingt beachten

Wie alt werden Wellensittiche?

Wellensittiche sind niedliche Haustiere und können eine tolle Bereicherung fürs Leben sein. Sie gelten als gesellig, anhänglich und verspielt. Ihre durchschnittliche Lebenserwartung liegt bei 10 bis 15 Jahren, wobei manche Vögel auch bis zu 20 Jahre alt werden können. Wellensittiche sind damit relativ langlebige Vögel und können ihrem Besitzer viele schöne Jahre bereiten. Allerdings sollte man sich bewusst sein, dass die Haltung eines Tieres mit einer langfristigen Verpflichtung verbunden ist.

Fazit

Wenn Sie sich dafür entscheiden, einen Wellensittich als Haustier zu halten, gibt es einige Punkte, die Sie beachten sollten.

  • Zunächst ist es wichtig, einen geeigneten Käfig auszuwählen, der groß genug ist, damit Ihr Vogel ausreichend Platz zum Fliegen und Spielen hat.
  • Wellensittiche können zwar alleine gehalten werden, doch es ist empfehlenswert, ihnen einen Artgenossen zur Seite zu stellen. So bleiben sie aktiv und lebhaft. Sie sollten den Vögeln außerdem mindestens einmal täglich für einige Stunden frei fliegen lassen. Dies ist wichtig für die Gesundheit und das Wohlbefinden Ihres Tieres.
  • Wellensittiche können ein Alter von 10 bis 15 Jahren erreichen. Mit den richtigen Pflege- und Haltungsbedingungen können Sie also viele Jahre Freude an Ihrem neuen Haustier haben.